TSV Schwalbe Tndern

Du bist hier: Sportarten » Tischtennis » 16. TT - Minischulmeisterschaften

                 © Durch anklicken vergrößern sich die Fotos

                             © Dewezet (Wir von Hier) am 26.02.2015

           16. Tischtennis - Schulmeisterschaften

 

Am Freitag, den 13.02.2015 fanden in der Sporthalle Tündern wieder die

 

traditionellen TT - Mini - Schulmeisterschaften statt. Dieses ist eine

 

Veranstaltung der VGS Tündern - GS mit Sprachheilklassen in

 

Kooperation mit dem TSV Schwalbe Tündern.

 

Die Schulmeisterschaften werden im Rahmen der 32. Tischtennis

 

Minimeisterschaften ausgetragen und sind eine bundesweite

 

Veranstaltung um Talente für den Tischtennissport zu sichten

 

und zu fördern.

 

Vielen Dank für die Unterstützung durch die Volksbank Hameln -

 

Stadthagen und dem TSV Schwalbe Tündern, so konnten die

 

Sieger und Platzierten tolle Pokale und Sachpreise in Empfang nehmen! Um ca.

 

8.30 Uhr wurde es laut, es stürmten 69 Kinder der 2. bis 4. Klassen in die

 

Sporthalle. Dieses Mal waren es 34 Mädchen und 35 Jungen.

Der Abteilungsleiter Tischtennis, Andreas Rose, begrüßte die Kinder,

 

die anwesenden Eltern, die Lehrkräfte und die Helfer des TSV Schwalbe

 

Tündern und erklärte ihnen den Ablauf der Veranstaltung. Dann wurde an

 

13 Tischen die Vorrunde ausgetragen. Jedes Kind musste 1 Satz nach der alten

 

Methode bis 21 spielen. Die jeweils Gruppen Ersten qualifizierten sich für die

 

Zwischenrunde, die an 6 Tischen aus getragen wurde. Zeitgleich wurden die

 

nicht mehr benötigten Tische abgebaut und die Parcours für die koordinativen

 

Übungen aufgebaut.

Es waren 6 Übungen zu absolvieren:

 

1. Bandenwald.

 

Es musste ein Ball geprellt und 2 x einen Parcours

durchlaufen werden, der aus 4 aufgestellten

Tischtennisbanden bestand. Die Zeit wurde

gestoppt und entsprechend Punkte vergeben.

2. Drunter und Drüber.

 

2 x mussten die Kinder unter Bänken hindurch

kriechen und über einen Kasten hinweg turnen.

Anhand der benötigten Zeit wurden Punkte vergeben.

3. Slalom über die Brücke und Ballbalance.

 

Mit einem Tischtennisball auf dem Schläger

jonglierend, ging es über 1 Bank und im Slalom

um Fahnen herum. Die Zeit wurde fest gehalten

und bewertet.

4. Ballgefühl.

 

Verschieden große Bälle mussten aus

unterschiedlichen Entfernungen in 1 Kasten

geworfen werden. Für jeden Treffer gab es Punkte

5. Bergab oder Reaktionstest.

 

Auf 2 schräg und parallele aufgestellten Langbänken

liegt ein Basketball. Der Teilnehmer/in steht in 1,5 m

Entfernung mit dem Rücken dazu, er muss auf ein

akustisches Signal reagieren und den rollenden Ball

stoppen. Die Reaktionszeit wird gemessen und bewertet.

6. Sternlauf.

 

Ein Tischtennisball wurde von der Mitte aus in

sternförmig aufgestellten Behältern abgelegt

und musste nach erneutem Anlauf wieder abgelegt

werden. Die benötigte Zeit wurde bewertet.

Die Übungen wurden von den Kindern mit Begeisterung absolviert und um

 

jeden Punkt gekämpft. In der Zwischenrunde hatten sich die

 

Endspielteilnehmer und Drittplatzierten qualifiziert.

 

Nachdem diese auch ihre koordinativen Übungen absolviert hatten,

 

fanden die Endspiele statt.

 

Bei den Mädchen standen sich Hanna Plangemann und Nena Seiler

 

gegenüber und bei den Jungen Gianluca Rebic und Felipe Dutschke.

 

Nach spannenden Spielen und unter viel Beifall und Anfeuerungsrufen

 

wurden Hanna Plangemann und Gianluca Rebic als Schulmeister 2015

 

gefeiert. Herzlichen Glückwunsch!

Die Sieger:

 

Mädchen:

 

1. Platz Hanna Plangemann  10 Jahre

 

2. Platz Nena Seiler                 9 Jahre

 

3. Platz Rebecca Wissmann    9 Jahre

    Lena Köster                         9 Jahre

 

Jungen:

 

1. Platz Gianluca Rebic   9 Jahre

 

2. Platz Felipe Dutschke 9 Jahre

 

3. Platz Tizian Kostros    9 Jahre

 

              Jakob Nagel       8 Jahre

Jungen- "Profis" (Vereinsspieler):

 

1. Platz Finn Mika Heinemeier 10 Jahre

 

2. Platz Lennart Finn Manßen 10 Jahre

 

3. Platz Robin Schlegelmilch     9 Jahre

 

Mädchen (Profis) waren in diesem Jahr nicht am Start.

 

Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch!

Eigentlich sind alle Kinder Sieger, denn sie haben ihr Bestes gegeben

 

und um jeden Punkt gekämpft. Lob und Anerkennung dafür!

 

Unser Dank gilt allen Helfen des TSV und den Lehrkräften der

 

Schule Tündern, sowie den Eltern, die mit geholfen haben, dass

 

die Veranstaltung wieder ein Erfolg wurde.


Ein ganz besonderes Dankeschön geht an Andreas Rose,

 

der die Minimeisterschaften wieder wie jedes Jahr hervorragend

 

vorbereitet, geleitet und abgewickelt hat.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Herbert Beuse

 

                                     © Fotos Ivonne Nottbohm


Sponsoren