TSV Schwalbe Tndern

Du bist hier: Sportarten » Tischtennis » 14. TT - Minischulmeisterschaften 2013

14. TT - Schulmeisterschaften

Am 08.02.2013 fanden in der Sporthalle Tündern die 14. Tischtennis Schulmeisterschaften statt. Es ist eine Veranstaltung der GS Tündern – GS mit Sprachheilklassen – in Kooperation mit dem TSV “Schwalbe” Tündern und ausgetragen im Rahmen der 30. Tischtennis-Mini-Meisterschaften. Dieses ist eine bundesweite Veranstaltung .um Talente für den Tischtennis Sport zu finden und zu fördern. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Volksbank Hameln – Stadthagen ev. und dem TSV „Schwalbe“ Tündern. Deshalb konnten die Sieger und Platzierten mit schönen Sachpreisen und Pokalen belohnt werden. Vielen Dank dafür!

 

Hier Einiges zum Ablauf. Um ca. 8.30 Uhr stürmten 86 Kinder der 2. bis 4. Klassen in die Sporthalle. Dieses Mal konnte Andreas Rose 39 Mädchen und 47 Jungen begrüßen und ihnen den Ablauf der Veranstaltung erklären. Dann wurde an 16 Tischen die Vorrunde ausgetragen. Die Helfer vom TSV, die Lehrerrinnen und einige Eltern übernahmen die Aufsicht an den Tischen. Jedes Kind musste einen Satz nach der alten Methode bis 21 spielen. Die jeweils Gruppen Ersten qualifizierten sich für die Zwischenrunde, die an 8 Tischen ausgetragen wurde.

Gleichzeitig wurden die Parcours für die koordinativen Übungen auf gebaut. Es wurden 6 verschiedene Übungen gespielt:

1. Sternlauf, Von der Mitte aus musste ein Tischtennisball aus sternförmig auf gestellten Behältern entnommen und wieder abgelegt werden. Die benötigte Zeit wurde gestoppt und dafür Punkte vergeben.

2. Bandenwald, Hier wurde ein Ball mittlerer Größe geprellt ein Parcours 2x durchlaufen, der aus 4 aufgestellten Tischtennis banden erstellt wurde. Nach der benötigten Zeit wurden Punkte vergeben. 

3. Slalom über die Brücke oder Ballbalance, mit einem Tischtennis auf dem ging es im Slalom um einige Fahnen herum und über Bänke. Die benötigte Zeit wurde in Punkte umgerechnet.

4. Bergab oder Reaktionstest, auf 2 schräg und parallele aufgestellten Langbänken liegt ein Basketball. Der Junge oder das Mädchen steht mit dem Rücken dazu und muss auf ein Signal reagieren und den Ball stoppen. Die benötigte Reaktionszeit wird bewertet.

5. Ballgefühl, Hier werden verschieden große Bälle in unterschiedlichen Entfernungen aufgestellten Kisten geworfen werden. Für jeden Treffer gab es Punkte.

6. Drunter und Drüber, 2 x ging es unter einen Kasten hindurch und über einen Kasten hinweg. Die benötigte Zeit wurde gemessen und bewertet. Übungen wurden von den Kindern mit großer Begeisterung und Freude absolviert und um jeden Punkt gekämpft.

Zwischenseitlich waren schon die Drittplatzierten, die Endspielteilnehmer und bei den „Profis“ die Sieger und Platzierten ermittelt.

Dann folgten 2 Endspiele. Bei den Mädchen standen sich Joanne Nolte und Meike Kotowski und bei den Jungen Joost Brandau und Lorenco Rebic. gegenüber. Beide Spiele waren sehr spannend, denn es waren lange Zeit ausgeglichene Matches. Die Spieler und Spielerrinnen wurden lautstark angefeuert, wobei zum Schluss Joanne Nolte und Joost Brandau als neue Schulmeister 2013 gefeiert werden. Bei Joost Brandau war der Sieg schon Familientradion, denn 2009 und 2010 war sein Bruder Marten schon Schulmeister gewesen.

Die Siegerlisten:

 

Mädchen:

 

1. Platz Joanne Nolte 10 Jahre

2. Platz Meike Kotowski 9 Jahre

3. Platz Laura Hiller 10 Jahre und Joline Bäger 10 Jahre 

Jungen:

 

1. Platz Joost Brandau 10 Jahre

2. Platz Lorenco Rebic 10 Jahre

3. Platz Tim Weber 10 Jahre und Gianluca Rebic 9 Jahre

 

 

Jungen- „Profis“ (Vereinsspieler):

 

1. Platz Fin Mika Heinemeier 8 Jahre

2. Platz Loris Marcel Klenke-Abel 8 Jahre

 

Mädchen „Profis“ waren in diesem Jahr nicht am Start

 

Allen Siegern herzlichen Glückwunsch zu ihrem Erfolg! Aber Lob und Anerkennung gebührt allen Kindern, denn sie haben mit viel Ergeiz um jeden Punkt gekämpft und ihr Bestes gegeben.

 

 

Wir möchten uns bei allen Lehrerrinnen, den Eltern und den Helfern des TSV „Schwalbe“ Tündern für ihre Mithilfe und Unterstützung bedanken, denn ohne sie wäre diese Veranstaltung nicht durch zu führen. Sie alle haben mit geholfen, dass diese Schulrmeisterschaft wieder ein großer Erfolg wurde und die Kinder beweisen konnten was in ihnen steckt und sie viel Spaß hatten.

 

 

Alle Kinder, alle Sieger, sowie alle Lehrerrinnen und die Helfer der Eltern und vom TSV

Ein großes Lob und ein besonderer Dank geht an Andreas Rose, der diese Tischtennis Minimeisterschaften wieder wie jedes Jahr hervorragend vorbereitet, geleitet und abgewickelt hat.

 

Herbert Beuse

 

Hinweis: Durch Anklicken der Fotos vergrößern sich diese!

 

© Text und Fotos von Herbert Beuse


    Sponsoren